Back to top
Skip to main content
GSCHMACKIG. ZÜNFTIG. FEIN.
Reservieren: +43 662 8084 889
Herzl

seit 1569

Fritattensuppe
Im Herzl geht einem das Herz über. Es duftet wie in Omas Küche und so schmeckt es auch. Wahrscheinlich lieben die Einheimischen das Herzl genau aus diesem Grund. Das Restaurant bewahrt die Vorzüge eines Landgasthauses aus dem 15. Jahrhundert: herzliche Gastlichkeit und köstliche Speisen, die holzgetäfelte Stube mit den steinernen Säulen, historische Dekoration. Zeitgemäß ist die Interpretation der klassischen Gerichte, österreichisch, verspielt - jedenfalls leichter und bekömmlicher als früher.


  • Öffnungszeiten
  • Mo - So 11 :30 - 23:00
    Warme Küche von 12:00 - 22:00

  • Restaurant sHerzl
Restaurant Herzl
Menü Und diese Küche! Schnitzel, Braten, Forelle, aber auch vegetarische Köstlichkeiten. Salzburger Nockerl, Kaiserschmarren oder schokoladige Rigo Jancsi, ein leckerer Schokoladenkuchen. Der Legende nach wurde diese Nachspeise von einer früheren belgischen Prinzessin für ihren Liebhaber, den Zigeunerbaron Rigo Jancsi kreiert. Bodenständig, aber gediegen, qualitätvoll, herzlich - so will das Herzl sein, denn so war es schon immer.
s'herzl
Herzl Menü
Mittagsmenü-Pass Salzburger, Urlauber und Festspielgäste schließen mit dem Herzl gern einen Treuebund. Durch den traditionsreichen Mittagsmenü-Pass (fragen Sie bitte danach!) ist das 10. Mittagsmenü gratis.



Mittagsmenüpass im Restaurant Herzl erhältlich.
Restaurant sHerzl
Angebote und Veranstaltungen
Familienfeier Geburtstag, Taufe, Verlobung oder einfach nur ein schöner Sonntag: Wenn die Familie zusammenkommt, soll es sein, als hätte Oma gekocht und würde Mama verwöhnen. Im Herzl-Jagdsalon sitzen Sie besonders gemütlich und ungestört. Zwei traditionelle Menüs stehen zur Auswahl.
Restaurant sHerzl
Herzl
Auf den Spuren des Herzl Das Herzl liegt inmitten der Altstadt des Weltkulturerbes Salzburg, ein paar Schritte von den Festspielhäusern und der berühmten Getreidegasse. Im Herzl gingen schon immer Künstler wie Herbert von Karajan, Leonard Bernstein, Helmut Lohner und Schauspieler Curd Jürgensund und ihre Fans ein und aus. Vor allem die Opernwelt nährte das Herzl. An dem langen urigen Refektoriumstisch wurde der Architekt Clemens Holzmeister für den Entwurf des Großen Festspielhauses ausgewählt und hat Herbert von Karajan den Grundstein zu den Salzburger Osterfestspielen gelegt.
Auf den Spuren des Herzl